Besuch bei

Was ist für einen echten TÉNÉRÉ Spinner, der bereits seit
seinem 17. Lebensjahr jedes Bilder der blauen und weissen hohen
mit Sprit bepackten YAMAHA Wüstenrenner in den Magazinen
sammelte und dann stolz als Franco Picco auf seiner kleine
DT 80 LC stieg, auf dem Weg zur nächsten Kiesgrube?

Jaaaaaaaaaaaaaaa, diese Teile mal live sehen, das wäre was
-fast unvorstellbar, aber dieser wunderschöne Traum wurde wahr!

 

...für mich und meine besten Freunde.

 

 

 

Und so kam das:

Aufgrund meiner langjährigen Aktivitäten im Bereich YAMAHA TÉNÉRÉ und dem immernoch extremen Interesse an Motorrad Langstrecken-Rallyes im besonderen die akribische Sammlung aller möglichen Zeitungsschnipsel über die Paris-Dakar, trieben mich dazu damals diese Website zu performen, was im Nachhinein Jahre in Anspruch nahm (nicht die 18 Jahre sammeln mitgerechnet).

Fotos, Testberichte aus allen möglichen Zeitungen und Events ermöglichten diese Website, die im Web wohl auch einzigartig ist.

Trotzdem fand ich immernoch, das es zu wenig Detailbilder gerade von meinen schönen Rallye YAMAHAS gab.

Ich wollte mal die Detaillösungen begutachten und die schöne Linienführungen der Rallyebikes, die ja oft für die Serienableger Pate standen zeigen.
Aber woher solche Bilder nehmen?

MiGa und ich waren uns da einig, deshalb katalogisierten wir alle unsere bisherigen Aktivitäten in diesem Sektor mit Fotos, Dateien und einer CD der Rallye Website und schickten also dieses Paket mit der bitte um einige Bilder an YAMAHA MOTOR FRANCE.

Ehrlich gesagt, hatten wir nicht wirklich mit einer Antwort gerechnet, da soetwas schon andere versucht hatten.

Aber dann kam nach über einem Monat eine Antwort, von Jean Claude Olivier persönlich, dem Vater der vielen Dakar Renner von YAMAHA und Präsident von YAMAHA MOTOR FRANCE.

Und er machte einmal eine Ausnahme!!!

Er fand das alles, was wir so bisher auf die Beine gestellt hatten und die Bilder unserer Motorräder so toll, das wir von ihm persönlich eingeladen wurden in die heiligen Hallen.

Dem Herzinfarkt nahe, lasen wir diese Zeilen und es war klar, unsere kleine berliner Truppe plus Aussenstelle MiGa fahren da hin.

Anfang Juli war es dann endlich soweit, wie die kleinen Kinder freuten wir uns auf diesen Tag.

Morgens mit dem Flieger nach Paris, weiter mit dem auto bis zu MOTOR FRANCE.

"Kneif mich mal Bathi, ist das, was wir hier gerade machen Wirklichkeit, oder doch nur wieder Traum?"

Endlich kamen wir an und am Pförtner nur mit dem Einladungsschrieb vorbei.
Schon beim Vorbeilaufen am Gebäude sah ich hinter der Glasscheibe die SONAUTO Armada aus vergangenen Zeiten stehen.

Kein Bild, nein die Echten!!!

Aber zuerst zur persönlichen Audienz zu Monseur de Präsident.

Was für ein Mann, seine 59 Jahre sieht man ihm nicht wirklich an, er ist immernoch drahtig und durchtrainiert und sooooooooooo unglaublich nett.

Im Nachhinein ist es für mich persönlich das grösste Glücksgefühl, gesehen zu haben, wie er sich über unseren Besuch freute- echte herzliche Freude!!!

"Deine Begeisterung Ingo, kommt ganz tief aus deinem Herzen, das spüre ich" sagte er zu mir.

Er war einfach toll, freute sich auch so über die mitgebrachten Bilder, extra für ihn:

Ein Gruppenbild von uns vor dem Brandenburger Tor:

 

und ein von mir selbst gezeichnetes Porträt mit der
85 er Paris-Dakar SONAUTO TÉNÉRÉ

 

Wie gesagt, er war unglaublich nett und freundlich, lud uns zum Essen ein, beschenkte uns und liess es sich nicht nehmen uns persönlich seine "Schätzchen" zu zeigen, dabei erzählte er so tolle Dakar Geschichten... einfach toll.

Auch einen Blick in seine Edelschmiede ermöglichte er uns, wo die fünfzig WR 450 Allrad Dakar Modelle gerade gebaut werden.

Zurück im "Showroom" sagte er noch zum Abschied zu uns:
Ihr könnt alles machen mit den Motorrädern, ausser mitnehmen!

Das liessen wir uns nicht zweimal sagen- und die Kameras liefen heiss.

Über 500 Fotos haben wir von unseren Traumbikes geschossen, aus allen perspektiven- viele Bilder davon findet ihr in den Galerien der einzelnen Modelle.

Leider mussten wir schon nach knapp vier Stunden zum Flughafen zurück, erschöpft kamen wir wieder zu hause an.


Erst als ich zur Ruhe kam realisierte ich, das ich heute meinen Traumtag mit meinen besten Freunden erlebt hatte, von dem ich schon seit so vielen Jahren träumte.

Ausser der Geburt meiner Tochter, meiner Hochzeit und dem Abholtag meiner 1 VJ 1988, war dies wohl mit der schönste Tag in meinem Leben.

 

Ein Traumtag nur für echte Spinner, deshalb bin ich ja auch besonders froh, das MiGa, Thorsten, Bathi und Norbert dabei waren, sonst hätte es mir nicht wirklich Spaß gemacht.

Nur den Thönnie, den hätte ich noch gern dabei gehabt, aber er wäre wohl nervlich zu stark belastet worden.

Und die ganze Zeit einen entweder ohnmächtigen, oder vor Rührung heulenden Andreas hinter sich her zu ziehen, wäre doch auf die Dauer anstrengend geworden.

Gruß Ingo

Bilder:

Aufgeregt wie die kleinen Kinder im Flieger
von Berlin nach Paris.

Bitte etwas schneller Herr Pilot, wir brauchen doch unbedingt die Zeit.

 

Monseur Jean Claude Olivier empfängt echte Fetischisten.

 

Begeistert von unseren persönlichen Presenten

Stehen neben der Legende und zuhören

Bitte noch schnell ein Autogramm

 

Danach führte Olivier uns in den Show- Room...

 

... da standen sie, unsere Träume auf zwei Rädern

Oben: Die Führung im Showroom war ein unglaubliches Vergnügen, kein Wunder- bei dem Sachverständigem.

Rechts: "Setz dich ruhig mal rauf, sagte er- Was für ein unbeschreibliches Gefühl, Bathi konnte es kaum glauben auf der FZT 750 von 1986 zu trohnen

 

Der Gesichtsausdruck beim Ungang mit den Werksrennern verrät ihn immer noch: Seine Babys

 

Staunen über den Koloss FZT 750 1986

 

Das Motorrad von David Fretigné 2004, bereits für
2005 in der Bearbeitung- WR 450 2 WD

 

MiGa in seinem Element: Fachsimpeln mit einer Legende

 

Dann ging es los mit dem Blitzlichtgewitter-
Ein Glück hatten wir ein Stativ dabei !!!

 

Norbert auf der Dakar XT 550, für ihn als XT 550 Fan, wohl der Favorit unter all den Rallyebikes

 

Bathi auf der XT 583 von Serge Bacou 1982

 

Thorsten auf der 87 er 660 er TÉNÉRÉ von
Thierry Charbonnier- die letzte Überlebende

 

 

Links: Ich mit der tollen 84 er SONAUTO TÉNÉRÉ

Oben: MiGa mit der SONAUTO XT 550 von 1982- die Vorlage für eine saubere detailgetreue Replica ???

 

Fotosession mit Statif im Showroom von YAMAHA Motor France (Der Stein ist aus Kunststoff)

 

Ja passt- Bathi auf dem zweiten Sieger von 1985
Das originale Olivier Motorrad !!

 

 

Dieses Lächeln ist garantiert nicht gestellt- ich hatte die nächsten Tage richtig Muskelkater !!!

 

Danke Mr. Olivier, für diesen unvergesslichen Tag