Schöne Umbauten

Umgebaute Schönheiten aus unseren Reihen

Direkt Auswahl:

 

 

Marc Löwers Rallye 1VJ

 

Martin Päslers Sonauto Replica

 

Roman Studers Roman Studers XTZ 750

 

Im Internet gefundene XT 500 Sonauto Replica

 

AXEL´s spektakuläre Orioli Replica

Auf Axels persönlichen Wunsch hin Link entfernt

 

 

 

Schöner XTZ 850 Umbau

zum Umbau

zum Umbau

 

Thorsten 600 TÉNÉRÉ 55W

 

Thorsten TT 600

 

Bathi TÉNÉRÉ 600 2005

 

Thoennie XTZ 750 (Neu)

Sonstige Umbauten

Kirschie XT 600 Z TÉNÉRÉ 3AJ

Claudios Desert TÉNÉRÉ

Herrmanns SONAUTO XT 500

Christofs Spezial ST

Detlefs BYRD XTZ 660

 

 

 

Thorstens XT 600 TÉNÉRÉ 55W

Also doch noch eine TÉNÉRÉ!!!

Nach so vielen Jahren erfüllte sich der Thorsten doch noch seinen Traum und realisierte
sich etwas verspätet doch noch sein Traummoped!

TÉNÉRÉ Bj 1985 für dünnes Geld im besseren "Schrottzustand" gekauft.
Dann gleich
zerlegt, gesäubert, geputzt, "ausgemistet.
Die Erneuerung von 60 % der Teile ging ins Geld, Rahmen pulverbeschichtet.

Tankbeschichtung von innen, Lackierung von aussen, SONAUTO GAULOISES Dekor von mir.
Diese Farbgebung war ursprünglich nur in Frankreich und in seltenen Fällen auch in Österreich zu finden.

Auspuffanlage, Seitenteile, spezial Federbein und Lampenmaske neu.
Elektrik stark überholt, wie Instrumente- teilweise neu.
K&N Luftfilter, TT 600 R Bremspumpe und Hebel, Felgen neu eingespeicht.
Mapbox und kleinere Blinker mussten auch noch ran.
Der Vorderradfender ist von der TT und wurde wie der Helm umlackiert.

 

Gabelbrücken aufgefrässt, Gabel von einer TT 600 Typ 59X incl. Wilbers Gabelfedern.
Speziell ausgetüftelten Alu Adapter für den Doppelbremssattel
der XT 600 E mit Bremsscheibe der XTZ 660 .

 

Motor und Vergaser von Grund auf restauriert

 

Steht ihm gut finde ich !!

 

...und schon unterwegs in Norwegen

 

Wunderschön, die Lanschaft und die TÉNÉRÉ

 

Das ist es !!!

 

 

Thorstens TT 600 TÉNÉRÉ

 

 

Im Winter 2001 restaurierten Thorsten und ich seine schöne TT 600 Typ 59 X BJ 1988, sie war durch längers Stehen leicht überholungsbedürftig und sollte wieder in altem Glanz und noch besser als je zuvor erstrahlen, indem wir sie zu perfektionieren versuchten.

Nach der totalen Zerlegung der Guten und dem Instand setzen der einzelnen Bauteile ging es an die auszutauschenden malaten Teile.

Vor dem Beschichten haben wir in stundenlangen Sitzungen die speziellen Aufnahmen für die Extra Befestigungen eines 30 Liter
Ur TéNÉRÉ Tanks vom Modell 34 l so entworfen, angefertigt und angepasst, das das Fass passt.
Dann wurde und das Rahmenheck verstärkt, da die alten TT Modelle bei reichlicher Bepackung gerne zum Abbrechen des Selbigen neigten.

Schließlich ging der fertige Rahmen mit allen neuen Zusatzteilen zum Pulver- Beschichten.

Die Sitzbank haben wir von einer TÉNÉRÉ Modell 55 W genommen und an der Unterseite für das nötige Ansaugvolumen der TT passend ausgehölt.
Unserer Spezialpolsterer verstand es das Teil vom Rohling zur funktionellen Sitzbank incl. Ansaugtrakt- Box umzuwandeln.

Das Plastikteil des Hecks musste verkürzt und mit speziellen Halterungen versehen werden damit es an die Sitzbank passt.

Auch die Blinkerhalterungen mussten abgeflext und anders herum wieder angeschweißt werden um nicht zu stören.

Der eigentliche Clou ist der, das in überschaubarer Zeit wieder auf den Originalzustand zurück grüstet werden kann.
Diese Spezialteile sind so konzepiert, das sie bei Bedarf und mit nur wenig Aufwand einfach abgeschraubt werden können und die Montage des Gelände tauglicheren 13 Liter Originaltanks mit langer Sitzbank und Original Heckfender ermöglichen.

Um die bescheidene Bremswirkung der Original Witz- Bremsanlage der TT 600 zu optimieren wurde über einen von MIGA entworfenen Adapter die Doppel Kolben Bremszange der XTZ 660 verbaut.

Ein extra angefertigter Bremsscheiben Rohling mit 280 mm Durchmesser wurde auf die TT Radnarbe geschraubt.

Eine speziell handangefertigte Stahlflexleitung bietet den besten Druckpunkt und perfektioniert die Bremsanlage.

 

Alles mit Segen des TÜV´s, sogar der Tank ist wahlweise eingetragen!!

 

Mitten beim Zusammenbau in meiner Garage hat man uns gemein fototechnisch erwischt.
Thorsten sitzt schon mal Probe, die Garage ein wahres Schlachtfeld

 

Details

Das Original

 

Der Umbau

 

Angepasster Heckfender

 

Die Rahmenverstärkung

 

Eingeschweisstes Mittelteil mit Aufnahmelöchern für...

 

...Tankaufnahme zum anschrauben

 

Vorderes Tankaufnahmeblech- ebenfalls zum Anschrauben

 

Fertig zur Tankaufsetzung

 

30 Liter Tank der Ur TÉNÉRÉ passt jetzt problemlos

 

 

 

Einmann- Sitzbank der Ur TÉNÉRÉ mit extra Luftfilteraussparung

Bilder der Thorsten TT 600 TÉNÉRÉ:

 

Von rechts

Von links

Die spezielle Doppelkolben Bremsanlage mit 280 er Bremsscheibe,
Bremsankeradapter, Stahlflexleitung und eloxierter Felge

Auf der Heimfahrt vom TÉNÉRÉ Treffen in Kerzenheim 2003

Ohne Probleme die 1439 km am Wochenende
durchgehalten die gute alte "neue" TT 600

 

Der Dr. Thorsten D. läuft die ganze Woche Berufs- bedingt mit Anzug und Krawatte herum, da er Anwalt der Rechte ist, aber am Wochenende schraubt er auch mal gerne und klettert dann in Enduro Klamotten auf seine ballernde rustikale Ur TT 600 59 X von 1988, hierbei ist es ihm dann auch egal ob er ölige Finger oder ein verrustes Gesicht hat, das kann man abwaschen, das zufriedene spitzbübische Lächeln was seine Mundwinkel umspielt bleibt.

Er ist einer der alten Garde der Irren, die sich schon ab Mitte der 80 er Jahre in Worms bei den ersten TÉNÉRÉ Treffen auf der so sagenumwogener Landzunge trafen.

Mit dem Thorsten fahre ich immer sehr gern in der Weltgeschichte herum und geniesse auch sonst bevorzugt seine Gesellschaft.

Als er vor 2 Jahren auf den Garagenhof meiner heiligen Hallen rollte mit seiner spuckenden TT 600, konnte ich noch nicht ahnen, was für ein feiner Kerl er ist und das seine tiefe Freundschaft und seine offene liebe Art mein Leben einmal so bereichern würde, für ihn habe ich immer und gerne Zeit.

Es ist für mich immer wieder ein Highlight des Jahres mit ihm nach Worms zu fahren und die anderen echten Spinner wie wir es ja auch sind zu treffen.

 

 

 

 

 

 

Kirschie´s SONAUTO 3AJ

Der liebe Kirschie, sah immmer neidisch auf unsere schönen TÉNÉRÉ´s, bei den diversen öffentlichen Auftritten bei Messen und Treffen, schliesslich erwähnte er, dass er sich bei Gelegenheit auch eine 3AJ zulegen wolle, die ich dann umbauen müsse. Ich dachte damals- ja, ja, aber dann ging das Projekt sehr schnell voran und er fand eine schöne 91ér in Hamburg, die er sofort kaufte.

Das Umbauen war mir natürlich ein echtes Vergnügen, so fiehl ich zwei Tage über das Serienteil her und machte daraus eine Sonauto Replica an das YAMAHA Werksmotorrad von 1987 angelehnt ist.

WHITE POWER Gabelfedern, Wilbers Federbein, Stahlflex Bremsleitung, offener Luftfilter, selbst gebauter Spoilerscheibe, Edelstahl Auspuffanlage(speziell überarbeitet), Mapbox, vielen Kleinigkeiten und natürlich das Design.

Er war begeistert und kam so auf den Geschmack, das er noch viele kleinere Leckereien anbaute, wie div elektrische Spielereien.

Zwei mal war er bisher mit in Worms, leider kommen wir beide irgendwie in Berlin nie dazu zusammen zu fahren, warum, weiss ich auch nicht.


Trotzdem geniesse ich immer seine Gegenwart, wenn wir uns mal treffen, denn er ist ein ganz Lieber und wir sind uns schon in mancher Hinsicht erschreckend ähnlich im Handeln und Denken.

Leider hat er sich jüngst von seiner TÉNÉRÉ getrennt - schade !!!

Die erste Fahrt nach Worms 2001

Bestaunt wurde sie nicht schlecht vor Ort, die Gute

Mit grosser Alubox (Kühlschrank) 2002 auf dem Weg zurück

Ein gelungener Umbau, finde ich

 

Claudios Desert TÉNÉRÉ

Hier sind einige Bilder von Claudios 84 er TÉNÉRÉ (34L)
Ausgerüstet mit 48 Liter MOTO FORMS Tank, geändertem Fahrwerk,
Luftfilter, Motorschutz, Heckund vielen anderen Kleinigkeiten.

 

Trotz ihres Alters ist dieses Wüstenschiff im Verhältnis zu den
aktuellen Modellen immer noch enorm handlich und robust.

 

Wahnsinn !!!

 

Das macht Spaß- man sieht es deutlich

 

Sie ist und bleibt : "DIE KÖNIGIN DER WÜSTE"

 

 

 

 

 

 

 

Text Ingo löchert 2004

 

Herrmanns SONAUTO XT 500

 

Unser Herrmann auf seinem neuen Schätzchen

 

Im Sonauto Design von 1979/80

 

Wunderschön die XT 500 im Rallyetrimm

 

SONAUTO Schriftzug auf dem Fender, wie beim Vorbild

 

Grosser Tourentank im Werksdesign

 

Macht was her die Werks Replica XT

 

Original Startnummern Windschild 1979

 

Cockpit mit modernem Digital Touch

 

Ja Herrmann, ein guter Tausch gegen deine alte 100.000 km TÉNÉRÉ,
die "Neue" gefällt uns mindestens genauso gut- allzeit gute Fahrt.

 

Christofs Spezial 850 ST

Ein leidenschaftlicher Bastler, der Christof mit seiner Super TÉNÉRÉ

 

Eine Super TÉNÉRÉ mit 850 ccm und 84 PS in klasse Design

 

Wirkungsvolle Doppelscheibenanlage mit Stahlflex
Leitungen, gegenüber dem Original..

 

CAGIVA Elefant und Husquvarna Mix Upside Down Gabel
voll einstellbar

 

Extravaganter Endtopf mit sehr kernigem Sound, mal kein ARROW,
andere Umlekhebel von TECHNOFLEX Dämpfer angelenkt.

 

IMO als Universalinstrument und Handyhalter (Ladestation)

 

Eine echte Perle

 

Sonstige schöne Rallye- Umbauten

 

Thönnies TÉNÉRÉ 600 Typ 1VJ 1986

 

TT 600 Typ 59 X Basis Umbau

 

Moto Forms Umbau TÉNÉRÉ 600 1987

 

Tariks TÉNÉRÉ 600 Typ 3AJ Umbau 1990

 

TT 600 R Umbau Dakar 2004

 

XTZ 660 Umbau Dakar 2004

zurück nach oben